Hier konnten die Schüler 4 Tage lang ihre handwerklichen Fähigkeiten testen und weiterentwickeln. Bei der Herstellung eines Rächermännchens waren viele verschiedene Fertigungstechniken der Holzbearbeitung gefragt. So musste immer wieder bei der Bearbeitung der Einzelteile angerissen, gesägt, gefeilt, gebohrt und auch geschliffen werden. Dabei zeigte sich, wer schon gutes handwerkliches Geschick besaß oder wer noch viel Übung benötigte. Auf jeden Fall wurde deutlich, dass durch die Wiederholung der einzelnen Arbeitsschritte im Laufe der Zeit vieles besser gelang und auch immer selbständiger gearbeitet wurde. Dabei war natürlich Ausdauer und auch sorgfältiges Arbeiten gefragt.

Bei der Gestaltung ihrer Räuchermänchen konnten die Schüler Ideenreichtum und Kreativität beweisen. Das zeigte sich dann auch an den vielen verschiedenen Räuchermännchen. Natürlich wurde auch ausprobiert und es lag ein weihnachtlicher Duft im Raum. Insgesamt hat es den Schülern viel Freude bereitet und alle waren traurig, als die 4 Tage vorbei waren.

U. Heiber

   

Aktuell sind 166 Gäste und keine Mitglieder online

© Regelschule Gößnitz