Die drei Tage waren reichlich gefüllt mit Teamspielen, Unterricht zum Eisbergmodell, den Phasen der Streitschlichtung und zu Techniken, die die Kommunikation zwischen den Streitenden anregen können. Viele Übungs- und Trainingseinheiten unterstützten die Jugendlichen im Erlernen und Anwenden der Methoden.

Hier einige Erfahrungsberichte unserer Schüler zur Streitschlichterausbildung 2018:

„Die verschiedenen Phasen fand ich toll. Das man da so viel Zeit hatte zum Üben. Das man so verschiedene Rollenspiele hatte.“ Luisa 7. Klasse

„Ich fand das mit den Rollenspielen schön, weil man so mittendrin war und das so richtig echt war. Das mit den Matten fand ich toll, wenn man so Teamarbeit hatte. Jeder musste schauen, ob der andere seinen Fuß auf seiner Matte hatte. In der Teamarbeit habe ich gelernt, dass man in der Gruppe ist und sich gegenseitig hilft.“  Alexa 7. Klasse

„Ich fand die Rollenspiele toll, weil es hat Spaß gemacht und auch in den Gruppen die eingeteilt wurden. Es war immer lustig. Die zwei Streitenden durften die Themen aussuchen zum Streit schlichten. Das wussten wir vorher nicht und dann haben wir angefangen den Streit zu schlichten.“ Saskia 8. Klasse

„Das Teamspiel mit dem Turm das war cool, weil man da so Teamarbeit machen musste. Es mussten alle mitmachen und es wurde keiner beschimpft, wenn er etwas falsch gemacht hat. In den Rollenspielen hat man sich so gefühlt, wie in einem richtigen Konflikt und wie ein richtiger Streitschlichter.“ Luis 7. Klasse

„Die ganzen Spiele die wir gemacht haben. Das Pferderennen fand ich am besten. Das wir uns so viel bewegt haben und geredet haben, nicht die ganze Zeit nur rumsaßen. Das wir das oft geübt haben, hat mir geholfen, diesen ganzen Durchlauf mit den Phasen. Es war bei uns in der Gruppe lustig, weil wir anders gedacht haben in den Rollenspielen. Es hat Spaß gemacht die Streitschlichtungen zu üben.“ Malte 7. Klasse

Die Erarbeitung der Konfliktlandkarte zu unserer Schule mit Wohlfühl- und Streitorten sowie die Überreichung des Streitschlichterkoffers dienten als Abschluss der Ausbildung.

N. Pohlers (Schulsozialarbeiterin)

 

   

Aktuell sind 2 Gäste und 6 Mitglieder online

© Regelschule Gößnitz
Um die Funktionalitäten und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden!