Nach 2010 und 2013 haben wir 2018 das Thüringer Berufswahl- Siegel zum dritten Mal verliehen bekommen

 

Zum dreizehnten Mal wurden Thüringer Schulen für ihre vorbildliche Berufliche Orientierung mit dem „Thüringer Berufswahl-SIEGEL“ ausgezeichnet. So erhielten am 5. Dezember 2018 insgesamt

18 Schulen die begehrten SIEGEL-Plaketten aus den Händen von Vertretern der Staatlichen Schulämtern sowie des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport. Und wir waren dabei. Tim Eichler - 10a, Paul Lehmann – 9a, Frau Müller, Frau Käßner und Herr Heiber fuhren zur Q-SIEGEL-Verleihung nach Erfurt.

„Mit dem Berufswahl-SIEGEL zeichnen wir Schulen für die Umsetzung einer exzellenten Berufs- und Studienorientierung aus. Diese Schulen werden von uns durch kompetente Beratung dabei unterstützt, ihre Berufs- und Studienorientierung kontinuierlich zu verbessern.“ (www.netzwerk-berufswahlsiegel.de/berufswahlsiegel)

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens war am 12. September 2018 ein Expertenteam bei uns vor Ort und hat die Qualität unserer Beruflichen Orientierung an der Schule bewertet. Die vier Gäste, Herr Streipert von der HWK Ostthüringen, Frau Wetzig von der Köstritzer Schwarzbierbrauerei , Herr Wenzel von der Landeselternvertretung und Frau Tugendheim vom Projektteam Thüringer Berufswahlsiegel, prüften an diesem Tag, wie sich unsere Schüler und Schülerinnen langfristig und individuell auf ihre Berufswahl vorbereiten können, wie sie dabei Orientierung und Hilfestellung von uns Lehrern, ihren Eltern und unserem schulischen Umfeld erhalten.

Und das sagt das Expertenteam über uns:

„Die Staatliche Regelschule Gößnitz ist wie „eine große Familie“ (Zitat einer Lehrerin am Tag des Schulbesuchs). An der kleinen, ländlichen Schule kennen sich alle gut und niemand ist ein Einzelkämpfer. Die Arbeit innerhalb des Schulteams ist von Herzlichkeit geprägt und insgesamt herrscht an der Schule „ein Klima zum Aufblühen“ (Zitat Lehrer am Tag des Schulbesuchs). Die Lehrerinnen und Lehrer begegnen den Kindern und Jugendlichen auf Augenhöhe und sind permanent Ansprechpartner für die Jugendlichen.

Im Rahmen eines jährlichen Schulprojekts werden die Schülerinnen und Schüler aktiv in die Gestaltung der Schule einbezogen und die zahlreichen von Schülerhand geschaffenen

Kunstwerke prägen das bunte Schulbild. Im Ergebnis fühlen sich die Jugendlichen eng mit ihrer Schule verbunden und gehen gern an diese Schule, „weil es eine sehr schöne Schule ist und

wir uns selbst einbringen können“ (Zitat Schüler am Tag des Schulbesuchs).

Und so gratulieren wir der Staatlichen Regelschule Gößnitz zur erfolgreichen Re-Zertifizierung mit dem „Thüringer Berufswahl-SIEGEL 2018“. 

Das Berufswahl-SIEGEL: Berufsorientierung. Ausgezeichnet. Mit Siegel!     

Q Siegel RE kurz 2018

Wir danken allen Schülern, Lehrern, Eltern und BO-Partnern. Ohne ihre Unterstützung wäre diese Auszeichnung unserer Schule nicht möglich.

C. Bothe

BW Siegel1

 

BW Siegel2

 

 BW Siegel4  BW Siegel5

 

Auftritte des  Chores unserer Schule in der Weihnachtszeit

Bereits Ende November konnte der Chor der Regelschule sein diesjähriges Weihnachtsprogramm zum 1. Mal anlässlich einer Seniorenweihnachtsfeier in Podelwitz präsentieren. Mit viel Freude sangen und spielten die Schüler des Chores eine Geschichte rund um den „echten Weihnachtsmann“. Eine Familie hatte ihn tatsächlich kennengelernt. Zwischen den kleinen Episoden der Geschichte erklangen immer wieder bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder. Weiterhin zeigte der Chor sein Programm auf den Weihnachtsmärkten in Ponitz und Gößnitz und in Zehma, wo ebenfalls eine Seniorenweihnachtsfeier stattfand. Wie schon zur Tradition geworden, präsentierte der Chor sein Programm in der Feuma Gastromaschinen GmbH Gößnitz. An dieser Stelle geht noch einmal an alle Gastgeber ein großes Dankeschön für die Überraschungen an die Mitglieder des Chores. Ob Geldbeträge für die Chorkasse oder Süßigkeiten, alle Schüler haben sich drüber sehr gefreut. Den Abschluss bildete wie immer das Weihnachtssingen in der Schule am letzten Schultag. Dazu trafen sich alle Schüler der Schule im Mehrzweckraum und erwarteten nach unserem Chorauftritt natürlich den echten Weihnachtsmann, der sich einige Schüler ausgesucht hatte, die sich dann vor versammelter Schülerschaft für ihre kleinen Verfehlungen verantworten mussten. Nach unseren Auftritten fand der „echte Weihnachtsmann“ leider keine Zeit mehr, uns zu begleiten, da er ja alle Hände voll zu tun hatte.

K. Zagorny

Am 12.12.2018 fand in unserer Schule der Rezitatoren – und Vorlesewettbewerb der Klassen 5-10 statt. Insgesamt nahmen 33 Schüler und Schülerinnen teil, die sehr aufgeregt waren.

Der diesjährige Rezitatorenwettbewerb stand unter dem Motto: „Abenteuer und Erfindungen“. Hier stellten sich 20 Schüler der Herausforderung. Vier Schüler traten trotz Anmeldung leider nicht an.

Als Vorleser präsentierten sich 13 Schüler aus den Klassen 5 – 8.

Durch das Programm führte mit seiner galanten Art Markus Hesse. Die Jury bestehend aus Frau Müller, Herrn Heurich und Frau Labisch hatte die nicht ganz leichte Aufgabe, alle Vorträge einzuschätzen. Dafür wurden die Prädikatemit ausgezeichnetem Erfolg, mit sehr gutem Erfolg, mit gutem Erfolg und mit Erfolg teilgenommen vergeben. Die Auswertung erfolgte am 14.12.2018. Die besten Schüler werden weiter nach Altenburg delegiert.

Besonders gute Rezitationen hörten wir von Isabella Jahn Kl.5b, Erik Spitzner Kl. 6a, Jonas Hartmann Kl. 9b und Gina-Marie Hilbig Kl.10b, die besonders durch ihre Mimik und Gestik brillierte. Mit viel Ausdrucksvermögen und guten Leseleistungen überzeugten Cassidy Woitok Kl.5a, die auch ihr ausgewähltes Buch und die Textstelle noch vorstellte, Emily Vollstädt Kl.5a und Chantal Ritter Kl.8b. Hier alle Teilnehmer im Überblick.

Teilnehmende Rezitatoren:

Nathalie Pach, Lennox Harnisch, Isabella Jahn, Josephine Pohl, Erik Spitzner,

Lotta Zimny, Max Tempel, Luke Kinder, Luis Engemann, Leonie Bendel, Lennox Arnoldt, Erik Fischer, Ben Kahler, Lena Kasel, Jonas Hartmann,

Gina-Marie Hilbig

Teilnehmende Vorleser:

Emily Vollstädt, Cassidy Woitok, Elias Stoyanov, Josephine Pohl,

Finn-Ole Körner, Sebastian Freitag, Justin Sell, Jamie Woitok, Danny Schulze,

Maximilian Ebert, Sarah Rauschenbach, Selina Mack, Chantal Ritter

P. Labisch

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den Einsatz und ihre gezeigten Leistungen!

 

 

rezi201801

 rezi201802
 rezi201803  rezi201804
 rezi201805

 

rezi201806

 

 

Vom 24.-26.10.2018 verbrachte der Chor der Regelschule gemeinsam mit Frau Küchler und Frau Zagorny drei schöne Tage im Schullandheim in Seelingstädt. Dort wurde das diesjährige Weihnachtsprogramm einstudiert. 27 Chormitglieder arbeiteten viele Stunden daran, Lieder und Texte zu beherrschen, um für die anstehenden Auftritte fit zu sein. In diesem Jahr steht ein Interview mit dem echten Weihnachtsmann im Mittelpunkt des Programms. Es ist kaum zu glauben, aber es gibt ihn wirklich. In der Freizeit gab es für die Sänger/innen Bastel- und Spielangebote. Der Spaß blieb natürlich auch nicht auf der Strecke. Für das leibliche Wohl sorgte das Team des Schullandheims. Von uns aus kann die Weihnachtszeit kommen. In diesem Jahr wird es unter anderem wieder Auftritte auf den Weihnachtsmärkten in Gößnitz und Ponitz und bei einer Seniorenweihnachtsfeier geben. Darauf freuen wir uns schon sehr.
K. Zagorny

 

   

Aktuell sind 112 Gäste und 8 Mitglieder online

© Regelschule Gößnitz
Um die Funktionalitäten und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden!