Erfolgreich mit viel Wissen über Politik

Am 28.11.2019 nahmen wir sehr erfolgreich an der Sozialkundeolympiade des Schulamtsbereiches Ost-thüringen in Gera teil. Es trafen sich die besten Zehntklässler aus 18 Schulen, um sich den Fragen des Wettbe-werbs zu stellen. Der Fragebogen umfasste 5 Seiten, bei denen insgesamt 77 Punkte erreicht werden konnten.

Während die Prüfer die Ergebnisse auswerteten, wurden wir Schüler durch das Stasi-Unterlagen-Archiv des Bezirkes Gera geführt. Hier erfuhren wir viel Wissenswertes über das Vorgehen der Stasi in der DDR und konnten einen Teil der 4 Kilometer langen Aktenordner sehen.

Danach trafen wir uns wieder zur Siegerehrung. Unsere Schule erreichte in der Mannschaftswertung einen ausgezeichneten 5. Platz. In der Einzelwertung belegte Jonas Hartmann den 10. Platz (von 49 Schülerinnen und Schülern), Niclas Schindler wurde 12. und Justin Herden erreichte Platz 19.

Vielen Dank an unseren Sozialkundelehrer für die Vorbereitung, die Fahrt und den kleinen Snack.

J. Hartmann, J. Göbel

Wie jedes Jahr im Frühling fand auch 2019 wieder der Mathematische Wettbewerb Thüringer Regelschulen an der Erich-Mäder-Schule in Altenburg statt. Es ist Tradition, dass auch unsere Schule mit je einem Teilnehmer pro Klassenstufe 5 bis 9 mitmacht. Den Wanderpokal, den wir im letzten Jahr gewannen, hatten wir im Gepäck, um ihn zurückzugeben. Sollte doch erneut die beste Schule diesen Pokal mit nach Hause nehmen dürfen.

Aber zunächst galt es zwei Stunden zu rechnen, zu kombinieren, zu knobeln und seine Gedanken und Lösungswege auch noch verständlich aufzuschreiben. Bei diesem Niveau wahrlich keine leichte Aufgabe!

Die Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler können sich wirklich sehen lassen:

Maja Felchner, die zum ersten Mal teilnahm, errang einen 3. Platz in der Klassenstufe 5, Jannic Neumann wurde in der Klassenstufe 6 ebenfalls Dritter. Außerdem konnten wir noch jeweils einen 2. Platz erkämpfen, nämlich Milo Schraps in Klassenstufe 7 und Chantal Ritter in Klassenstufe 8.

Diese tollen Platzierungen sorgten insgesamt dafür, dass unser Team die meisten Punkte erhielt und wir dadurch den Pokal tatsächlich erneut überreicht bekamen, zum zweiten Mal nach 2018! Wir waren wieder die erfolgreichste Schule dieses Wettbewerbs geworden! Die Überraschung und die Freude waren im Moment der Verkündung natürlich riesig, denn damit hatte eigentlich keiner gerechnet. Zumal wir nur mit vier von fünf möglichen Teilnehmern am Start waren.

 

Wir sagen allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern unserer Schule ein herzliches Dankeschön
und gratulieren zu den gezeigten Leistungen.

 

(Maja, Jannic, Milo, Chantal – das Ziel für nächstes Jahr ist klar, oder?)

 

Ute Pulzer

 matheolympiade 1 matheolympiade 2  matheolympiade 3
 matheolympiade 4  matheolympiade 5  matheolympiade 6

 

„Unterwegs sein- Abenteuer und Entdeckungen“ bzw. „Unterwegs sein- Willkommen und Abschied“- unter diesen beiden Motti stand der diesjährige Wettbewerb „Jugend rezitiert“ im Altenburger Land, an dem hauptsächlich Schüler von Gymnasien und nur wenige Regelschüler teilnahmen.

Vier Schüler unserer Schule hatten sich im Schulausscheid, der im Dezember 2018 stattfand, dafür qualifiziert und maßen nun an zwei Tagen mit den Besten des Kreises ihr Können.

Erik Spitzner aus der Klasse 6a und Isabella Jahn aus der Klasse 5b nahmen zum ersten Mal an dem Wettbewerb teil. Beide waren ganz schön aufgeregt und gaben ihr Bestes, um die Jury zu überzeugen. Immerhin kam es darauf an, sicher auf der Bühne zu stehen, mit klarer Sprache und einer hohen Ausstrahlungskraft sein Gedicht zu präsentieren. Diese beiden Schüler hatten Gedichte gewählt, mit denen sie auf Abenteuerrreise gingen oder von Entdeckungen erzählten. Beide Schüler nahmen mit gutem Erfolg an dem Wettbewerb teil.

Am Tag darauf waren die Schüler der 9.-12. Klassen an der Reihe. Hier bewiesen sich Gina Hilbig aus der Klasse 10b und Jonas Hartmann aus der 9b. Jonas trug eine Ballade mit dem Titel „Nis Randers“ vor, die sich genauso wie der Text von Gina Hilbig mit dem Thema „Unterwegs sein“ beschäftigte. Während Jonas mit gutem Erfolg über ein dramatisches Geschehen auf See berichtete, ging Gina mit ihrem Text auf eine Reise zu sich selbst. „Hast du heute schon gelebt?“, fragte sie sich und die Zuschauer und tat das so überzeugend, dass sie in ihrer Altersklasse den 3. Platz belegte. Seit Jahren war es Regelschülern nicht mehr gelungen, auf vordere Plätze zu kommen, doch Gina‘s Talent und ihrer großen Freude am Rezitieren ist es zu verdanken, dass das in diesem Jahr anders aussieht. Wir gratulieren ihr zu dieser herausragenden Leistung und freuen uns schon auf das diesjährige Talentefest, bei dem alle vier Teilnehmer zu hören sein werden.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass Herr Heurich an beiden Tagen der fünfköpfigen Jury angehörte und die wirklich nicht leichte Aufgabe hatte, die Vorträge von über 80 Teilnehmern gerecht zu bewerten. Dafür gebührt ihm ein herzliches Dankeschön!

Nun sei noch das Gedicht vorgestellt, mit dem Gina auf das Siegertreppchen gelangte.

Mit ihm sagen wir allen teilnehmenden Schülern unserer Schule nochmals ein herzliches Dankeschön und gratulieren zu den gezeigten Leistungen.

Annegret Müller

 

Hast Du heute schon gelebt?

von Horst Bulla

Hast du heute schon gelebt?

Gelacht ohne Ende?
Steine übers Wasser springen gelassen?

Durch Pfützen gesprungen?
Im Regen getanzt?

Die Wolken mit deinen Fingern berührt?
Den bunten Schmetterlingen hinterhergejagt?

Die Blumen auf der Wiese gerochen?
Im frischen, duftenden Heu geschlafen?

Die Liebste/den Liebsten mit offenen Armen
empfangen?

Das Geld zum Fenster hinaus geworfen?
Dich von allem befreit, was dich bedrückt?

Das Glück in deinen Händen gehalten?
Es mit deinen Lippen geküsst?

Den warmen Wind, in deinem Haar gespürt?
Während du unbeschwert, durch die Straßen
tanztest?

Darauf gepfiffen, was all die Menschen
wohl von dir denken?

Laut gelacht, über unsere Dummheit
das Leben nicht zu leben?

Ich würde das jetzt alles...
gerne tun!

 rezit (1)  rezit (2)
 rezit (3)  rezit (5)
  rezit (4)

Be Smart – Don’t Start“ – Gewinnerklasse zu Besuch in Bad Salzungen

Ausflug als Anerkennung für den Erfolg

Die Klasse 9a der Staatlichen Regelschule Gößnitz hat den Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ im Bundesland Thüringen erfolgreich absolviert. Die Jugendlichen haben sich gegenüber 112 anderen Schulklassen in Thüringen behauptet. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Jens Göbel haben sich die Schüler am 07. Februar 2019 auf den Weg nach Bad Salzungen gemacht. Auf dem Plan stand eine Führung durch das Gradierwerk und anschließend ein Aufenthalt im SOLE Aktivbad.

Wettbewerb soll das Thema „Nichtrauchen“ attraktiv machen

Der Wettbewerb „Be Smart – Don´t Start“ soll Schüler ab der fünften Klasse motivieren, erst gar nicht mit dem Rauchen anzufangen. Wenn sich die Schüler für eine Teilnahme entschieden haben, müssen sie wöchentlich angeben, ob sie rauchfrei gewesen sind oder nicht. Wenn weniger als 90 Prozent der Teilnehmer rauchfrei sind, scheidet die Klasse aus. Doch durchhalten lohnt sich – auf die Gewinner warten jedes Jahr attraktive Preise.

Der Gewinn führt die Schüler in die SOLEWELT

Die erfolgreiche Teilnahme der Schulklasse aus Gößnitz wurde im vergangenen Jahr bei einer Abschlussveranstaltung belohnt. Als eine der Gewinnerklassen gab es Freikarten für das SOLE Aktivbad und eine Führung durch das Gradierwerk. „Wir sind stolz, dass die Klasse am Wettbewerb teilgenommen hat und so erfolgreich war“, so der Lehrer Jens Göbel. Eingelöst wurde der Gewinn nun am 07. Februar 2019. Die Schüler haben zuerst eine Führung durch das historische Gradierwerk gemacht. Sie haben allerhand rund um das Thema Sole erfahren und konnten die gesunde Luft einatmen. Im Anschluss daran haben sie ihre Freizeit im SOLE Aktivbad verbracht. „Wir danken der SOLEWELT für den gesponserten Gewinn. Die weite Anfahrt haben wir gerne auf uns genommen“, freut sich Herr Göbel.

 

 

 

3

 

1

2

   

Aktuell sind 35 Gäste und 2 Mitglieder online

© Regelschule Gößnitz
Um die Funktionalitäten und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.