„Unterwegs sein- Abenteuer und Entdeckungen“ bzw. „Unterwegs sein- Willkommen und Abschied“- unter diesen beiden Motti stand der diesjährige Wettbewerb „Jugend rezitiert“ im Altenburger Land, an dem hauptsächlich Schüler von Gymnasien und nur wenige Regelschüler teilnahmen.

Vier Schüler unserer Schule hatten sich im Schulausscheid, der im Dezember 2018 stattfand, dafür qualifiziert und maßen nun an zwei Tagen mit den Besten des Kreises ihr Können.

Erik Spitzner aus der Klasse 6a und Isabella Jahn aus der Klasse 5b nahmen zum ersten Mal an dem Wettbewerb teil. Beide waren ganz schön aufgeregt und gaben ihr Bestes, um die Jury zu überzeugen. Immerhin kam es darauf an, sicher auf der Bühne zu stehen, mit klarer Sprache und einer hohen Ausstrahlungskraft sein Gedicht zu präsentieren. Diese beiden Schüler hatten Gedichte gewählt, mit denen sie auf Abenteuerrreise gingen oder von Entdeckungen erzählten. Beide Schüler nahmen mit gutem Erfolg an dem Wettbewerb teil.

Am Tag darauf waren die Schüler der 9.-12. Klassen an der Reihe. Hier bewiesen sich Gina Hilbig aus der Klasse 10b und Jonas Hartmann aus der 9b. Jonas trug eine Ballade mit dem Titel „Nis Randers“ vor, die sich genauso wie der Text von Gina Hilbig mit dem Thema „Unterwegs sein“ beschäftigte. Während Jonas mit gutem Erfolg über ein dramatisches Geschehen auf See berichtete, ging Gina mit ihrem Text auf eine Reise zu sich selbst. „Hast du heute schon gelebt?“, fragte sie sich und die Zuschauer und tat das so überzeugend, dass sie in ihrer Altersklasse den 3. Platz belegte. Seit Jahren war es Regelschülern nicht mehr gelungen, auf vordere Plätze zu kommen, doch Gina‘s Talent und ihrer großen Freude am Rezitieren ist es zu verdanken, dass das in diesem Jahr anders aussieht. Wir gratulieren ihr zu dieser herausragenden Leistung und freuen uns schon auf das diesjährige Talentefest, bei dem alle vier Teilnehmer zu hören sein werden.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass Herr Heurich an beiden Tagen der fünfköpfigen Jury angehörte und die wirklich nicht leichte Aufgabe hatte, die Vorträge von über 80 Teilnehmern gerecht zu bewerten. Dafür gebührt ihm ein herzliches Dankeschön!

Nun sei noch das Gedicht vorgestellt, mit dem Gina auf das Siegertreppchen gelangte.

Mit ihm sagen wir allen teilnehmenden Schülern unserer Schule nochmals ein herzliches Dankeschön und gratulieren zu den gezeigten Leistungen.

Annegret Müller

 

Hast Du heute schon gelebt?

von Horst Bulla

Hast du heute schon gelebt?

Gelacht ohne Ende?
Steine übers Wasser springen gelassen?

Durch Pfützen gesprungen?
Im Regen getanzt?

Die Wolken mit deinen Fingern berührt?
Den bunten Schmetterlingen hinterhergejagt?

Die Blumen auf der Wiese gerochen?
Im frischen, duftenden Heu geschlafen?

Die Liebste/den Liebsten mit offenen Armen
empfangen?

Das Geld zum Fenster hinaus geworfen?
Dich von allem befreit, was dich bedrückt?

Das Glück in deinen Händen gehalten?
Es mit deinen Lippen geküsst?

Den warmen Wind, in deinem Haar gespürt?
Während du unbeschwert, durch die Straßen
tanztest?

Darauf gepfiffen, was all die Menschen
wohl von dir denken?

Laut gelacht, über unsere Dummheit
das Leben nicht zu leben?

Ich würde das jetzt alles...
gerne tun!

 rezit (1)  rezit (2)
 rezit (3)  rezit (5)
  rezit (4)
   

Aktuell sind 99 Gäste und 2 Mitglieder online

© Regelschule Gößnitz
Um die Funktionalitäten und den Inhalt der Website zu optimieren, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden!